Facetten-Denervierung

 

Das Facettensyndrom ist ein Schmerzbild mit chronisch-rezidivierenden mechanischen Kreuzschmerzen. Ursache ist ein Verschleiß der Wirbelgelenke, der zu einer Höhenminderung des Bewegungssegmentes, zunehmend auch zu dessen Mobilitätszunahme und Instabilität führt. Die Schmerzempfindung wird vom sog. Ramus dorsalis vermittelt, der Schmerzsignale von mehreren benachbarten Wirbelgelenken einer Seite zum Spinalnerven übermittelt.

Denervierung als perkutaner, meist ambulanter Eingriff (mit Nadeln) in Lokalanästhesie:
Der kleine Schmerz-Nervenast wird in jeweils mehreren Segmenten durch Hochfrequenz-Strom (HF), oder alternativ mit einer Kälte-Sonde (Kryo) ausgeschaltet.
Zuvor sollte mit Injektionen die Wirksamkeit des Prinzipes getestet sein.